Wibbelstetz - Die Stimme der Eifel : "De drette Plöck"-Tour 2020

Achtung, Leute: 

Nachdem wir in der renommierten Harmonie in Bonn mächtig abgeräumt haben, gibt es in diesem Jahr ein weiteres Highlight: Wibbelstetz spielt erstmals eine Show im bekannten Senftöpfchen-Theater in Köln. Dort standen schon richtig große Namen auf der Bühne. Zum Beispiel die Bläck Fööss, die im aktuellen Programm vertreten sind. 

Es wäre ganz gut, sich vorab schon Karten zu reservieren. Ihr könnt davon ausgehen, dass wir ein fulminantes Gastspiel geben werden. 

 

Samstag, 25. April, 20.30 Uhr, Gaststätte "Zur alten Post", Kreuzau

Sonntag, 26. April, ab 14 Uhr, Alter Markt Euskirchen, Stadtfest

Samstag, 27. Juni, 19 Uhr, Landgasthaus Brunnenhof, Mechernich-Holzheim

Donnerstag, 2. Juli, 20 Uhr, Senftöpfchen-Theater, Köln

Sonntag, 19. Juli, 18 Uhr, Sommerfestival am Rursee, Woffelsbach

Samstag, 1. August, ab 19 Uhr, Eifeler Musikfestival, Schleiden, Am Markt

Mittwoch, 5. August, 19 Uhr, Euskirchener Sommer, Klostergarten am Cityforum

Samstag, 29. August, ab 19 Uhr, Rurseeschifffahrt, Heimbach-Schwammenauel

Sonntag, 30. August, 17 Uhr, Festzelt an der Gaststätte Kupferkessel, Schönau

 

Nähere Infos zu den Locations, Eintrittskarten und Vorverkaufsstellen unter der Rubrik "Konzerte"

Eifelrock in der "Harmonie" in Bonn

„Wibbelstetz“ gastierte erstmals in der Kult-Location in Endenich

Die Sportfreunde Stiller waren schon da, Nina Hagen und Robert Palmer, Stefan Stoppok, der Songpoet aus dem Ruhrgebiet, ebenfalls und nicht zu vergessen Jazzgrößen wie Peter Herbolzheimer und Joe Zawinul: Der Bonner Musikclub „Harmonie“ hat schon manch großartigem Musiker eine Bühne geboten. Nicht von ungefähr werden regelmäßig  Konzerte für die WDR-Rockpalast-Reihe „Crossroads“ in der kultigen Location im Bonner Stadtteil Endenich aufgezeichnet.

Und am Donnerstag, 9. Januar, 20 Uhr, hat die Eifelrockband „Wibbelstetz“ zum ersten Mal ihre Visitenkarte in der „Harmonie“ abgeben. Die Mundart-Rocker aus der Eifel wurden vom Bonner General-Anzeiger eingeladen, das diesjährige Weihnachtskonzert zu bestreiten. Ein Teil des Erlöses wurde für einen guten Zweck gespendet.

Für „Wibbelstetz“ markierte die Show in der „Harmonie“ Abschied und Aufbruch zugleich. Linus Krämer, seit der Gründung der Band vor 35 Jahren am Akkordeon im Einsatz, wird ebenso wie Bassist und Sänger Georg Zwingmann (18 Jahre dabei) im Frühjahr auf eigenen Wunsch ausscheiden. „Wer uns noch mal in der alten Besetzung erleben will, sollte sich unbedingt Karten besorgen“, hatte Bandchef Günter Hochgürtel vorher geraten. „Es wird sicherlich sehr emotional, sowohl für uns als auch für das Publikum." 

Tatsächlich spielte die Band an diesem Abend, als wenn es um ihr Leben ging. Selten hat man Wibbelstetz so druckvoll und präzise gehört wie in der Harmonie. Ein besonderes Bonbon war der Auftritt von Geiger Johannes Epremian, der bei "Börjemeeste Nieres" steil ging und die Fans zu Begeisterungsstürmen hinriss. Die gut gefüllte Konzerthalle tobte. 

Günter Hochgürtel und Co. glänzten mit den Song-Highlights der letzten 20 Jahre, wie etwa „Eenes Daachs bin ich fott“ oder „De Kopp voll Dröhm“. In der Eifel ist die Band nach mehr als einem Dutzend CDs, ungezählten TV- und Radioauftritten und weit über 1600 Konzerten seit Jahrzehnten die unangefochtene Nummer 1 in der Musikszene. Der variantenreiche Countryrock des Quintetts, unterlegt mit mal sarkastischen, mal sentimentalen Texten im Eifeldialekt, hat Generationen begeistert. „Wibbelstetz“ kann man am ehestens mit den Attributen „authentisch, unangepasst und spielfreudig“ charakterisieren.

Ans Aufhören denkt Günter Hochgürtel, Kopf und Herz von „Wibbelstetz“, trotz des bevorstehenden Personalwechsels noch nicht. Ab Sommer geht es mit neuen Musikern auf zu neuen Ufern. Schlagzeuger Jürgen Schroeder ist ebenso weiter mit an Bord wie Gitarrist Michael Metzele. Am Akkordeon und am Keyboard wird künftig Pete Haaser zu hören sein, der Sideman unter anderem bei Köster & Hocker ist und zur Gründungsbesetzung von Brings gehörte. Den Bass-Part übernimmt Peter Kalff, der in der Vergangenheit schon des Öfteren bei Wibbelstetz ausgeholfen hat.

 

Tolle Fotos unseres lieben Freundes Walter Schnabel gibt es unter https:\\www.harmonie-bonn.de\downloads\wibbelstetz

Glückliches Ende in der Harmonie

Glückliches Ende in der Harmonie