Lyrics

Es gibt so Tage

A D A D
Es gibt so Tage, da guckste in den Spiegel,
A
und du denkst: „Hey, Mann, mit dir geht’s steil bergab.“
G fism em
Ne Visage, als hätt’ einer drin geschlafen.
A
Und du weiß genau: Der Lack ist ab.

D A D
Es gibt so Tage, da geht alles daneben.
A
Du kriegst die blöde Autotür nicht auf.
G fism em
Denn der Schlüssel, der steckt noch im Zündschloss.
A D
An so `nem Tag stehste besser gar nicht auf.

D G D
Wie gut das tut, sich selber zu bedauern,
hm7 A
wenn’s einem richtig dreckig geht.
G D hm7
Wie gut das tut, sich mal auszuheulen.
D
Und ich hock’ in meiner Kammer
hm7
Und ich denk’ in meinem Jammer:
em7 A6 D
So beschissen geht es ganz allein nur mir.


Es gibt so Tage, da kommst du nicht zur Ruhe.
Jede Fliege an der Wand macht dich verrückt.
Am liebsten würdest du dich irgendwo verkriechen.
Du weiß selbst nicht, was dir auf der Seele drückt.

Es gibt so Tage, da zankst du dich mit jedem:
mit deiner Frau, deinem Chef, mit irgendwem.
Du bist nur am Meckern und am Stänkern,
weil dir alle auf den Zeiger gehn.

Refrain

Es gibt so Tage, da fühlste dich wie achtzig.
Zu viele Kippen, zu viele Gläser Wein.
Deine Wampe wird auch schon immer dicker.
In die alte Jeans passt du kaum noch rein.

Es gibt so Tage, da denkste an dein Konto.
Das steht schon lange hoffnungslos im Soll.
Um zu erben müsste Oma erst mal sterben.
Doch die fühlt sich auf Mallorca pudelwohl.


Text und Musik: Günter Hochgürtel März 2006