Lyrics

Das Zigarrenetui von meinem Opa

B Es9 B
Das Zigarrenetui von meinem Opa
Es9 B
hat fünf Fächer und ist braun.
dm gm7
Ich hab’s mal irgendwann gefunden
cm7 D
Bei seinen Sachen beim Aufräumen.
Es9 B
Das Zigarrenetui von meinem Opa
Es9 B
Hat bei mir seinen festen Platz:
dm gm7
Oben rechts in meiner Jacke
cm7 F B
Hüte ich es wie einen Schatz.

B Es9
Er war Maurer untertage,
B gm
er war ein ganz frommer Katholik.
cm7
Als Bergmann musste mein Opa
F
Gott sei dank nie in den Krieg.
B Es9
Er war taub auf beiden Ohren
B gm
und hat doch trotzdem alles mitgekriegt.
cm7
Und hatte er zu viel gesoffen,
F B
ist er regelmäßig ausgetickt.

Das Zigarrenetui von meinem Opa
halt’ ich immer gut gefüllt
Mit dem besten Kraut aus Kuba,
würzig, hell und mild.
Das Zigarrenetui von meinem Opa
schlepp ich überall mit hin.
Ich lass es komischerweise nie liegen,
obwohl sonst so’n Schussel bin.

Er hat uns Märchen vorgelesen
von Andersen, Grimm und Hauff.
Mit seiner tiefen, warmen Stimme,
die Zigarren ging dabei nie aus.
Wenn wir Häuschen im Wald gebaut ham,
war Opa immer für uns da.
Hat gesägt und hat gehämmert,
bis die Hütte fertig war.

Kann schon sein, dass dieses Lied hier
ein bisschen altmodisch klingt.
Kann schon sein, dass sonst kein Aas
ein Zigarrenetui besingt.
Doch das kratzt mich nicht die Bohne.
Hey, Mann, das interessiert mich überhaupt nicht.
Ich stecke mir zu Opas Ehre
einen Stumpen ins Gesicht.

Das Zigarrenetui von meinem Opa
hat fünf Fächer und ist braun.
Ich hab’s mal irgendwann gefunden
bei seinen Sachen beim Aufräumen.
Das Zigarrenetui von meinem Opa
hat bei mir seinen festen Platz:
Oben rechts in meiner Jacke
hüte ich es wie einen Schatz.

Das Zigarrenetui von meinem Opa
nehm ich irgendwann mit ins Grab.
Mal sehen, vielleicht geb ich’s auch weiter,
wenn ich selbst mal Enkel hab.

Text und Musik: Günter Hochgürtel Sept. 2006